Viel Spaß beim Zauberer von Oz 

„Sprache verbindet“:  400 Kinder und Eltern feierten Jahresabschluss in Ostwall-Aula

Es war ein wunderbares multikulturelles Fest, das Kinder und Eltern vieler Nationalitäten gemeinsam mit den Paten unseres Projektes „Sprache verbindet“ zum Jahresabschluss in der Aula am Ostwall feierten.

Nach einem fröhlich-musikalischen Einstieg mit dem Kinderchor „Rasselbande“ aus Eving führte das Ensemble der Naturbühne Hohensyburg vor rund 400 begeisterten Gästen das Theaterstück „Der Zauberer von Oz“ auf. Die Kinder waren mit Feuereifer bei der Sache: Sie pusteten kräftig mit, um einen ordentlichen Sturm wehen zu lassen und warnten die Hauptpersonen lautstark vor der bösen Hexe. Die war aber eigentlich eine sehr lustige Hexe und bekam zum Schluss tosenden Beifall.

Besonderen Spaß hatten die Kinder, als sie sich anschließend mit den Darstellern von Dorothy, der Vogelscheuche, dem ängstlichen Löwen, dem Blechmann und der kleinen Fee fotografieren lassen durften.

Jede Menge Lob gab es auch anschließend für das phantastische Büffet, das Frauen der türkischen Gemeinde H.rde unter der Leitung von Frau Berrin Ince vorbereitet hatten. Unter der Vielzahl köstlicher Speisen konnte man sich kaum entscheiden. Berrin Ince und ihre Mitstreiterinnen sind sicher auch für andere Gelegenheiten ein „heißer Tipp“.

Viele Mitstreiter haben dazu beigetragen, das Fest zu einem tollen Erfolg werden zu lassen: Ein besonderer Dank der Projektgruppe „Sprache verbindet“ geht an Rotaract und Willi Feldkamp, die sich gro.artig in die Organisations-Arbeit eingebracht haben.

(Annette Feldmann, Projektleiterin „Sprache verbindet“)